"Paul Zipser ist sehr talentiert. Er ist ein kräftiger Junge mit einer guten Größe und kann werfen.”Dort sah sich der Basketball-Nationalspieler den Draft in Nordamerikas Profiliga NBA an und jubelte gemeinsam mit seiner Familie, als die traditionsreichen Chicago Bulls ihn an 48.

Während sein Agent sich bereits in den USA befindet und in die Verhandlungen einsteigt, bleibt Zipser zunächst in der Heimat und wartet auf weitere Instruktionen.Für Zipser wäre es "ein Traum, mich direkt dort beweisen zu können".

Bei der enttäuschenden EM 2016 im eigenen Land stach Zipser aus dem deutschen Team positiv heraus, und auch in einer durchwachsenen Saison mit den Bayern konnte er sich persönlich weiterentwickeln.